Electric Dragon 80.000 Volt

18 Feb

Das Meisterwerk Tetsuo von Shinja Tsukamoto hat in mir das Interesse nach so genannten Cyberpunkfilmen geweckt. Also habe ich mich nach langer Zeit endlich mal dazu durchgerungen, mir Electric Dragon 80.000 Volt von Sogo Ishii zu Gemüte zu führen. Der Film selbst ist gerade einmal um die 55 Minuten kurz aber hält was er verspricht. Nämlich die volle Packung Cyberpunk mit kranker Optik und bizarren Sounds. Von der Story mal ganz abgesehen. Im Vergleich zu Tetsuo ist dieser Film viel leichter zu verdauen, dafür bleibt er aber auch nicht so lange haften. Trotzdem ein ziemlich cooler Film der von jedem Fan japanischer, skuriller Filme gesehen werde sollte. Auch wenn ich mal davon ausgehe, dass 95% aller Filmfans mit dem Film nicht viel anfangen können. =)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: