Gran Turismo 5 Prologue (J-Import) – Review / Test

2 Mrz

gran_turismo_5_prologue.png

Gran Turismo 5 zählt zu den am meisten erwarteten Spielen in diesem Jahr und viele Spieler dürften sich alleine deshalb eine Playstation 3 zulegen. Wie schon beim Vorgänger bringen die Entwickler von Polyphony Digital Monate im voraus eine kostenpflichtige Vorschau auf den Markt um die Wartezeit etwas zu verkürzen. Es dürfte außer Frage stehen, ob Gran Turismo 5 Prologue spielerisch zu überzeugen vermag. Doch wie sieht es mit dem Umfang aus? Lohnt sich der Kauf oder steckt hinter dem Ganzen nicht mehr als eine kostenpflichtige Demoversion? Der folgende Test wird auf diese Fragen näher eingehen.

Vor dem Kauf der Prologue Version sollte jedem Kaufinteressierten klar sein, dass Gran Turismo 5 Prologue wahrlich keine große Auswahl an Wagen, Strecken oder gar Spielmodi bietet. Am besten schraubt man die Erwartungshaltung in dieser Hinsicht von Anfang an etwas runter, denn gerade Mal fünf Strecken (mit jeweils zwei verschiedenen Fahrtrichtungen), um die 40 Wagen und vier Spielmodi haben den Weg auf die Blu-Ray Disc gefunden. Neben stinknormalen Einzelrennen (mit bis zu 16 Spielern) und Zeitrennen stehen dem Spieler auch noch kleine Offline- und Onlineevents zur Verfügung.

Bei den 24 Offline Events lassen sich dann Credits verdienen, womit man sich wiederum einen neuen Fuhrpark anschaffen kann. Das Ganze kann man als eine Lightversion des bekannten Karrieremodus bezeichnen. Leider kann man die erkauften Wagen nicht in alter Gran Turismo Manier auftunen. Immerhin stehen einem aber einige Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. Zum Glück mindern aber all diese Einschränkungen den Spielspaß nicht. Gran Turismo 5 Prologue spielt sich, wie schon seine Vorgänger, gewohnt genial und realistisch. Ein derart anspruchsvolles Fahrgefühl dürfte man wohl in keinem anderen Rennspiel finden. Leider mangelt es Gran Turismo auch diesmal wieder an einem richtigen Schadensmodell. Dafür enthält das Spiel aber endlich mal eine Cockpitperspektive. In Verbindung mit einem passenden Lenkrad ist das Spielgefühl somit noch um Einiges intensiver.

Nicht nur spielerisch setzt Gran Turismo 5 Prologue neue Maßstäbe, auch grafisch dürfte das Spiel die neue Referenz in diesem Genre werden. So kommt das Spiel mit einer stellenweise fotorealistischen Grafik daher, die vor allem in 1080p jeden Rennspielfan ins Staunen versetzen dürfte. Die Umgebungsgrafik und die Effekte können sich echt sehen lassen und die großartigen Wagenmodelle sind so ziemlich das Beste, was man bislang auf der Playstation 3 erblicken durfte. Außerdem läuft alles ganz geschmeidig in 60fps ab und Ruckeleinlagen sucht man vergeblich. Grafisch ist Polyphony’s neuestes Spiel also sehr nahe an der Perfektion. Und in punkto Sound ist dies nicht anders. Die Motorensounds sind ungemein realistisch und der Soundtrack gut ausgewählt. Abgerundet wird das alles durch einen satten Raumklang.

Zugegeben, offline hat Gran Turismo 5 Prologue keinen richtigen Wiederspielwert. Spätestens nach den 24 Events und einigen Einzel- und Zeitrennen ist die Luft raus. Der Onlinemodus soll hier Abhilfe schaffen. Bis zu 16 Spieler können sich hier versammeln und um die Plätze kämpfen. Das Problem ist nur, dass dies alles bis jetzt nicht wirklich flüssig läuft. Und noch enttäuschender ist, dass man zurzeit noch nicht einmal Einstellungsmöglichkeiten hat. Eigene Rennen können also noch nicht erstellt werden und eine Freundesliste ist leider auch nicht im Spiel enthalten. Vielleicht wird sich das aber bis zum PAL Release ändern oder ein Update wird dieses Manko aus dem Weg räumen.

Fazit:
Gran Turismo 5 Prologue gewährt dem Spieler eine tolle Vorschau auf Gran Turismo 5. Die absolut göttliche Grafik, das tolle Fahrgefühl und ein anständiger Onlinemodus lassen schon mal erahnen, was für ein Rennspielkracher uns Ende des Jahres erwartet. Gran Turismo ist und bleibt der König im Rennspielgenre. Das unterstreicht GT5 Prologue noch einmal deutlich! Lediglich der recht hohe Verkaufspreis von knapp 40 Euro schreckt etwas ab. Denn für den Preis darf man schon mehr als nur eine handvoll Strecken und Autos erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: