Angespielt: Far Cry 2 (PS3/X360/PC)

2 Sep

Far Cry 2 (PC / PS3 / XBOX 360)
Auf der Games Convention gab es zahlreiche viel versprechende Titel zu sehen und Far Cry 2 von den Ubisoft Studios in Montreal zählt definitiv dazu. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Söldners, der dazu beauftragt wird einen Waffenhändler auszuschalten und als wäre dies nicht schon genug Arbeit und Risiko, gerät er zwischen die Fronten eines tobenden Bürgerkrieges.

Was das Gameplay betrifft wurde so ziemlich alles aus dem berühmten ersten Teil über Bord geworfen. Far Cry 2 besitzt kein lineares Gameplay mehr wie im Vorgänger, sondern enthält Open World Elemente. Die über 50 Quadratkilometer große Landschaft ist frei begeh- bzw. befahrbar und die Missionen werden ähnlich wie in Grand Theft Auto oder anderen Sandbox Games aufgerufen. Der Spieler nimmt in Far Cry 2 Aufträge von zwei unterschiedlichen Parteien an. Natürlich hat dies dann auch einen Einfluss auf die Story wenn eine Partei zum Beispiel besonders bevorzugt wird. Neben den Mainquests gibt es auch viele unterschiedliche Sidequests womit es Far Cry 2 wahrlich nicht an Umfang mangelt. Dank dem so genannten Buddy System stehen dem Spieler auf Wunsch immer intelligente NPCs zur Seite. Diese agieren (wie auch die Gegner) extrem intelligent und unvorhersehbar.

Ein anständiger Multiplayermodus darf auch in Far Cry 2 nicht fehlen und daher werden Onlinematches mit bis zu 16 Spielern unterstützt. Zu den Spielmodi wurde allerdings noch nicht viel gesagt, neben den üblichen Verdächtigen wie (Team) Deathmatch und Capture the Flag wird es aber sicherlich noch einige andere geben. Fast schon interessanter ist hingegen die Tatsache, dass Far Cry 2 einen Leveleditor enthält, welcher einen äußerst benutzerfreundlichen Eindruck hinterlässt. Hier dürfen ALLE Objekte aus sämtlichen Single- und Multiplayer Maps verwendet werden. Die fertigen Maps können dann auch online gespielt und ausgetauscht werden.

Grafisch ist Far Cry 2 zwar nicht ganz so revolutionär wie sein Vorgänger, dennoch wurde der afrikanische Kontinent selten so atmosphärisch auf den Bildschirm gezaubert. Das Spiel strotzt nur so vor beeindruckenden Explosionseffekten, einer unglaublich realistischen Vegetation und tollen Texturen. Lediglich einige Pop-Ups und Tearing Probleme trüben den Eindruck etwas. Dafür lässt sich aber nahezu die komplette Umgebung zerlegen und zusätzlich gibt es in diesem Spiel einen 24-Stunden-Tag-Nachtrhythmus.

Einen genauen Releasetermin können wir an dieser Stelle leider nicht nennen. Shooterfans können Far Cry 2 aber schon getrost auf ihre Einkaufsliste schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: