Tekken 6 Preview (Multi)

25 Aug

tekken6-screens

Mittlerweile sind mit Virtua Fighter 5, Soul Calibur 4, Street Fighter 4 und Dead or Alive 4 nahezu alle großen Prügelserien auf den Nextgensystemen vertreten. Aber eine fehlt noch: Nämlich Tekken. Mit dem sechsten Teil feiert diese kommerziell enorm erfolgreiche Serie nun ihren Einstand. Wir haben einen Blick darauf geworfen.

Tekken 6 ist schon seit über einem Jahr in den Arcadehallen erhältlich, was die Frage aufkommen lässt, warum die Entwickler so lange für Heimkonsolenversion brauchen. Die Begründung wird viele Fans beruhigen: Tekken 6 soll nämlich das umfangreichste Spiel der Reihe werden. Darum enthält der Titel neben den üblichen Spielmodi wie Survival, Time Attack und Arcade auch einen sehr großen Kampagnenmodus. Hier gilt es in Final Fight bzw. Streets of Rage-Manier sich durch Gegnerhorden zu prügeln, nützliche Items aufzusammeln und den Charakter aufzuleveln. Am Ende jedes Levels wartet dann auch ein knackiger Endboss auf den Spieler. Neu bei Tekken 6 ist auch die Möglichkeit, Schusswaffen im Kampf einzusetzen. Doch keine Sorge, wirklich effektiver als Tritte und Schläge sind sie nicht, daher wird es auch keine Probleme beim Balancing geben. Tekken war schon immer für die hohe Anzahl an spielbaren Charakteren bekannt, auf den sechsten Teil trifft dies auch zu, jedoch sollen alle Charaktere bereits von Beginn an verfügbar sein. Früher mussten diese immer erst mühsam freigeschaltet werden, was andererseits aber auch für mehr Langzeitmotivation sorgte. Wer zum aller ersten Mal einen Tekken Teil spielt, bekommt die Gelegenheit, die Story in Form von Texten und Videos nachzuholen. Was die Steuerung betrifft, galt Tekken schon immer als einer der benutzerfreundlichsten Prügelspiele und diese Eigenschaft trifft auch auf diesen Teil zu. Verglichen mit Titeln wie Street Fighter 4 oder Virtua Fighter 5 mangelt es dem Spiel aber auch leider an Spieltiefe. Wer das Spiel aber dennoch etwas professioneller spielen möchte, dem sei an dieser Stelle der schnurlose Tekken-Arcadestick aus dem Hause Hori ans Herz gelegt. Dieser wird zum Tekken-Release sogar in einem Bundle für 150 Euro veröffentlicht. Wir hatten das Teil kurz in der Hand gehabt und es hat einen qualitativ enorm hochwertigen Eindruck hinterlassen. Speziell für den Onlinemodus könnte diese Anschaffung sinnvoll sein, leider können wir hierüber auch nichts berichten, in der Review wird es dazu dann mehr Infos geben.

Technisch hat uns Tekken 6 ein wenig enttäuscht. Trotz detailreicher und bunter Stages sowie hübschen Charakteren und Animationen haut Tekken 6 einen optisch einfach nicht vom Hocker. Das Spiel kann sich grafisch nicht von der Konkurrenz in Form von Virtua Fighter 5 oder Street Fighter 4 absetzen. Hier hätten wir deutlich mehr erwartet.

Tekken 6 ist sicherlich nicht mehr so revolutionär wie zu Playstation 1 Zeiten, aber Fans können sich trotzdem auf einen technisch gelungenen, toll spielbaren und vor allem sehr umfangreichen Prügelspaß freuen. Releasetag ist der 30. Oktober 2009. Prügelfans sollten sich diesen Tag vormerken.

Ersteindruck: sehr gut

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: