Final Fantasy XIII Preview

3 Sep

ff13-09
Wer sich auch nur im Entferntesten für japanische Rollenspiele interessiert, der dürfte Final Fantasy XIII auf seiner Most-Wanted-Liste ganz oben stehen haben. Wir bekamen die Gelegenheit, uns von der Qualität von FFXIII selbst zu überzeugen und konnten Yoshinori Kitase und Motomu Toriyama einige Fragen stellen.

Das Wichtigste bei einem Rollenspiel ist selbstverständlich die Story, über die wir aber leider auch nicht allzu viel berichten können, da uns lediglich kurzes Gameplaymaterial gezeigt wurde. Kitase und Toriyama versicherten aber, dass die Story den Vorgängern qualitativ in nichts nachsteht.

Gleiches gilt für den Umfang. Allein für die Hauptstoryline wird der Spieler zwischen 40 und 50 Stunden benötigen. Absolviert man zusätzlich noch die Nebenmissionen, wird Final Fantasy XIII locker doppelt so lange über den Bildschirm flimmern. Im Gegensatz zu anderen RPGs soll man in Final Fantasy XIII auch nicht von nervigen “Auflevel-Passagen” genervt werden und allgemein soll die Final Fantasy-Reihe Anfängern zugänglicher gemacht werden. Neueinsteiger können somit zum Beispiel Gebrauch von einem vereinfachten Kampf- und Zaubersystem machen, während Experten natürlich auf die komplexere Variante zurückgreifen können. Neu ist zudem die Möglichkeit, die rundenbasierten Kämpfe neustarten zu können, womit es zu weniger Frustmomenten kommen wird.

Insgesamt hat Final Fantasy XIII spielerisch einen grandiosen Eindruck hinterlassen, das etwas schnellere und actionlastigere Gameplay scheint der Serie gut zu tun und technisch hat die Serie natürlich enorme Fortschritte gemacht. Besonders hervorzuheben sind die wunderschön modellierten Charaktere und die sehr authentischen Gesichtszüge. Optisch soll es übrigens laut Yoshinori Kitase keine großen Unterschiede zwischen den beiden Nextgen-Konsolen geben.

Auf die Frage hin, ob man in der fertigen Version alternativ auf die japanische Sprachausgabe zurückgreifen kann, gab es leider ein freundliches “Nein”. Die englische Sprachausgabe sei qualitativ so gut, dass eine japanische Synchronisation für Fremdsprachige überflüssig wäre.

Zukünftige Downloadcontents schließt Kitase auch eher aus, was man bei diesem riesigen Umfang aber auch locker verschmerzen kann.

Final Fantasy XIII hat uns insgesamt ziemlich beeindruckt und wir sind fest davon überzeugt, dass es sich hierbei um DAS J-RPG der nächsten Jahre handeln wird. Fans müssen sich noch bis zum Frühjahr 2010 gedulden, dann wird das Meisterstück in Europa nämlich für Xbox 360 und PS3 in die Läden kommen.

Ersteindruck: genial

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: