Nintendo Post E3 Event – Nintendo 3DS Hands-On / Preview

21 Jul

Die E3 ist nun schon einige Wochen vorüber und die meisten Fachleute sind der Meinung, dass Nintendo am Ende als klarer Sieger vom Platz gegangen ist. Während viele Journalisten bereits live vor Ort waren und die Neuankündigungen mehr oder weniger ausführlich anspielen konnten, mussten all jene Presseangehörigen, die in Deutschland geblieben sind, bis zum Nintendo Post E3 Event in Frankfurt warten. Auch ich habe mich auf den Weg nach Frankfurt gemacht und möchte nun meine Eindrücke mit euch teilen…

Das Nintendo Post E3 Event bestand aus drei unterschiedlichen Räumen: Ein spezieller 3DS Room, ein Raum, in dem man alle aktuellen Wii-Titel anspielen konnte und ein Mix aus Nintendo DS Raum und einer Dragon Quest Bar. Voller Vorfreude haben wir natürlich mit der interessantesten Neuankündigung, dem Nintendo 3DS, begonnen. Wir durften leider nur im ausgeschalteten Zustand Fotos von dieser Hardware machen, aber eines kann ich euch versichern: Das Teil hat es in sich! Die Verarbeitung des Geräts hat, ganz Nintendo-typisch, einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Insgesamt unterscheidet sich das Gerät optisch zwar nur geringfügig von seinen Vorgängern, Nintendo hat das gute Stück aber um einige, sehr sinnvolle Features erweitert. Der 3DS verfügt nun zum Beispiel über einen sehr angenehm zu steuernden Analog-Stick, welcher der PSP weit voraus ist. Mit einem speziellen Regler kann der Spieler zudem den 3D-Effekt individuell auf seine Augen anpassen bzw. den Effekt auf Wunsch auch ganz ausschalten. Wer Letzteres vor hat, dürfte jedoch so einiges verpassen, denn der 3D-Effekt ist der reinste Wahnsinn und revolutioniert nicht nur den Handheldsektor. Im Gegensatz zu den 3D-Filmen, wie man sie aus dem Kino kennt, kommen auch (stark) sehgeschwächte Spieler in den Genuss dieses Features. Wie stark dieser Effekt allerdings spürbar ist, kommt auf das jeweilige Spiel an. Auf diesem Event gab es leider bis auf wenige Ausnahmen kaum spielbares Material zu sehen, am beeindruckendsten waren dabei die interaktiven Trailer zu Resident Evil und Metal Gear Solid 3. Technisch waren diese Titel deutlich über Wii-Niveau und der 3D-Effekt war überragend und sorgte für ein bislang nie da gewesenes Mittendrin-Gefühl. Manch anderen Titeln ist dies leider nicht so gut gelungen, Kid Icarus und Nintendogs zum Beispiel sahen zwar sehr spaßig aus, konnten mit den eben genannten aber nicht ganz mithalten. Der Fairness halber sollte aber erwähnt werden, dass sich alle Titel noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase befanden und ich bin mehr als zuversichtlich, dass daraus am Ende absolute Top-Titel werden.

Insgesamt konnte mich der Nintendo 3DS mit seiner beeindruckenden 3D-Optik vollkommen begeistern und ich bin aufgrund des sehr starken Line-Ups davon überzeugt, dass dieses Gerät die Erfolgsgeschichte von Nintendo fortsetzen wird und der Anteil an Coretiteln dank dieser hervorragenden Technik wieder stark zunehmen wird.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: